pflanzen, sinn, sinne, sinnlichkeit

Keltische Kräuter

keltische kräuterEs gibt eine Kräutermischung von der Firma Heuschrecke, die ich vorstellen möchte:

keltische Kräuter – Mischung

Seit Jahren habe ich diese im Vorrat, weil sie einfach sooo schmackhaft sind.

Und diese Mischung gibt es so* nur von Heuschrecke (oder ich lass mich gern eines besseren belehren). Ich habe auch schon öfters auf Märkten an speziellen Gewürzständen danach gefragt. Vergeblich.

Dieser Artikel ist auch eine schöne Ergänzung zum Schabzigerklee. Denn in der keltischen Mischung ist u.a. auch Schabzigerklee enthalten.

Was noch?

Gundelrebe

auch Gundermann genannt ( oder Beinamen wie Heckenmädchen, Erdefeu, Gundelrebli, usw.) wird sicher schon bald wieder aktiv den Boden „bekriechen“. Ich liebe dieses Kraut. Ich habe 2017 einen ausführlichen Beitrag zum Gundermann geschrieben:

 Gundelrebe***Gundermann***Heckenmädchen

Nebenher ist es nicht nur ein Würzkraut, sondern auch ein Heilkraut. Die Kelten meinten mit dem Wort *Gund* Eiter, Sekret. Es fördert die Wundheilung z.B. bei Abzessen, Zahnwehweh, Lungen- und Blasenerkrankungen.

Mit dem Gundermann können -schon bald- so schöne Leckereien gezaubert werden. Der Gundermann ist in einer selbst gemachten Limonade der Hit.

Schokolade zusammen mit Gundelrebe…wooow. Das Wiesen After-Eight***

In Salaten, Suppen, Quarkspeisen, Butter,….ein geschmackliches Gedicht.

Oder einfach pur von der Hand in den Mund. Gundelrebli ist einer der 1.wachsenden Pflänzchen im Frühjahr. Bzw. hab ich zum Teil auch noch das Wachstum im Winter beobachtet.

Und ebenso in Würzmischungen wie der Keltischen ein perfektes Zusammenspiel.

gundermann gundelrebe

Brennnessel

Die Brennnessel – auch Urtica genannt ist auch ein frühes und sehr wertvolles Kraut. Es hilft bei einer Frühjahrkur, um den Winter aus den Poren zu fegen.

Mein Beiträge aus 2017 über die Brennnessel ( war übrigens einer der 1.Beiträge für diesen Blog)

 Brennnessel

Brennnessel Teil 2

Video über Brennnesselstoff

Die keltischen Heilpraktiker bzw. Druiden erkannten in der Pflanze die permanente Anwesenheit zu den Menschen. Ja, überall gibt es Brennnessel. Und wer sich mal auf das Brennen bzw. Kitzeln im Frühjahr einlassen kann, der weiß, wie wirkungsvoll die Brennnessel ist. Da steigt das Glück in den Körper….Serotonin und Power für aktive Taten. Mich regt die Brennnessel an, den Garten umzugraben und die bloße schwere Erde von a nach b zu schleppen.

Im Essen ist Brennnessel wooow…im Frühling und Sommer gibts bei mir ständig den gelungenen Spinatersatz. Ich mag ihn im Geschmack noch viel lieber.

In der Neun-Kräutersuppe einfach woooow:

 Ostera & die Neun Kräuterkinder Suppe

Brennnessel ist für mich die Nr. 1 Kulturpflanze unserer Breitengrade.

Brennnessel

Bärlauch

Der Bärlauch verströmt sein knoblauchartiges Aroma.

Mmmmh….in der Maienzeit Pesto mit Bärlauch…..das ist lecker.

Immer wieder wird über die Verwechslungsgefahr mit anderen Pflanzen hingewiesen.

Ja, das ist beim Wildkräutersammeln schon von Vorteil, zu wisssen, ob es die Richtige ist.

Der Bärlauch ist nur sooo prägnant in seinem Geruch. Die klassischen Verwechslungskonkurrenten sind das Maiglöckchen und die Herbstzeitlose. Die haben einen ganz anderen Geruch.

Ich hab letztes Jahr ein bisl Bärlauch in meinen Garten gesetzt. Es bleibt abzuwarten, ob sie nach dem Winter ihr grünes Näschen aus der Erde zeigen wird.

Bärlauch bei den Kelten könnte einfach bedeuten, das sie das wilde Lauch für sich entdeckt haben. Weil es Bärenkräfte in sich trägt.

Und nach dem Verzehr von Bärlauch, welches geschmacklich dem Knoblauch sehr ähnlich ist, hat man keinerlei Ausdünstungen bzw. Mundgeruch.

***the wilde garlic***

Bärlauch

Knoblauch

Für mich ist Knoblauch das 1.Mittel aus der Hausapotheke, wenn es um  die antibiotische Wirkung geht.

Doch weiß ich -wohlgemerkt- in Maßen zu schätzen, was der Knoblauch so im Essen macht. So ganz intuitiv gibt es selbstkreierte Gerichte von mir. Wenn irgendwann noch etwas fehlt im Geschmack, ist es oft 1 Zehe Knobi.

Botanisch heißt der Knoblauch Allium. Und der Wortschnipsel -All- soll von den Kelten stammen, was so viel bedeutet wie heiß oder scharf. Also ist hitzigen Gemütern der Knoblauch nicht immer zuzumuten, weil es noch heißer macht 🙂

so ein freundliches Knöllchen

Knoblauch

Beifuß

Meine 2.liebste Kulturpflanze….

Artemisia vulgaris..hier in aller Ausführlichkeit von mir geschrieben…

 Beifuß

Beifuß ist im Essen dezent zu verwenden. Oder man stopft den Gänsebraten damit aus, weil es die Fettverdauung unterstützt.

Meine Lieblings-Handlung mit dem Beifuß ist das Räuchern. Dazu mehr in folgenden Beiträgen von mir:

Beifuß et Lavendel
Auch in meinem Beitrag über die rauhnächtliche Atmosphäre bekommt der Beifuß seinen Platz:
the elements of the night are playing

Die Kelten nannten die Pflanze Bricumum, was so viel wie Kraft & Macht bedeutet. Der Göttin Brigid wurde die Pflanze geweiht. Auch unter dem Namen Mugwurz oder Machtwurz bekannt.

beifuß

 

Leider kann ich Euch keinen Partnerlink anbieten. Es gibt bei Amazon im Suchlauf -die keltische Kräuterküche-, aber nicht für die Verlinkung.

Ein Gedanke zu „Keltische Kräuter“

  1. Hab ich vor Jahren mal gehabt, die Keltische Kräutermischung von Heuschrecke. Also im Bioladen gibt es keine andere mehr, die so heisst, so viel ist sicher.
    Beifuß gehört auch in meine Top 10, ziemlich weit oben mit Sicherheit! Ich sammel sie jedes Jahr schon seit den 90ern. Sehr lecker auch im Sauerkraut und im Rosenkohl! 😍 Ich gebe da meist so ca. eine kleine Handvoll rein. Auch sehr hilfreich bei Menstruations- oder Bauchschmerzen als Tee! 😊

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s