Allgemein, aphrodites children, sinn, sinne, sinnlichkeit

sinn-liche Wortinspiration: DIE HÖHLE

vintage-1653166_1920Ich bekomm immer wieder die Vorstellung von dem Leben in der Höhle und kann sie mir in meiner Phantasie sooo richtig schön einrichten 🙂

Die ursprünglichste Form des Lebens….Menschen waren auf Wanderschaft oder das fahrende Volk, was nicht sesshaft war. Und im Winter suchten sie sich eine Höhle, um diese zu bewohnen. Oder sich vor Gefahren zu schützen. Auch die Bären tun das.

Assoziationsketten sind auch bei -Ayla-, einer Lieblingsroman-Reihe aus der Steinzeit entstanden.

Als ich letztens am Stenzelberg war, wo auch überall Steinspalten und kleine Höhlen sichtbar waren, sagte ich: “ Hier zieh ich ein !“

Das ich ausgerechnet heute daran denke, hat zwei Gründe:

* aufgrund des kalten Wetters ist jedes Jahr bei meiner Wohnform zu überlegen, wie ich die kalten Phasen a la Minusgrade gut überstehe. Ich hab schon mit Katalytofen zugeheizt. Das ist nicht vorteilhaft, weil dadurch zusätzliche Feuchtigkeit entsteht.

Ich habe Fensterfronten mit einer 2. durchsichtigen Folie umrandet. Das ist gut für eine Kältebrücke weniger. Nachteil: Ich muß sie meist jedes Jahr auswechseln – viel Plastikverschwendung.

Dieses Jahr habe ich wohl die spürbar beste und einfachste Methode gewählt. Ich habe alle Fensterfronten mit Decken verhüllt.

Und nun wohne ich in einer Höhle.

Das geniesse ich derzeit sehr. Und lässt mich noch mal in den tiefen Winter einfühlen. Überall brennen Kerzen, der Kaminofen sorgt für eine besondere Stimmung, es räuchert und duftet und kleine Lichtquellen aus LED in verschiedenen Farben laden zum Wohlfühlen ein.

* Des Weiteren sagte letztens ein Freund bei Bildern im Fernsehen, die an ein ursprüngliches Leben erinnern: “ Na, bekommst Du auch Heimweh?“

Die Frage fand ich äusserst gelungen und die Antwort lautet: Jaaaaaaaaaaa.

Dann denke ich an die uralten Zeichnungen, die in Höhlen gefunden wurden.

Auf Gomera und auch auf Teneriffa habe ich viele Höhlen gefunden.

Ach, über die Höhlen gibt es so viel zu erzählen….

….von den Baumhöhlen, dem Klima in Höhlen, der Feuerstelle, der Höhle des Löwen  und vieles vieles mehr.

Die Symbolik des Mutterschoßes, die in einer Höhle oder auch in Schwitzhütten entsteht, ist ein tiefes Gefühl von vintage-1653166_1920 “ Ich bin zu Hause“

3 Gedanken zu „sinn-liche Wortinspiration: DIE HÖHLE“

  1. Ich habe letztes Jahr bei einer Online-Konferenz jemanden darüber erzählen hören, wie er vor eingigen Jahren auf Gran Canaria in einer Höhle gewohnt hat und dass er diese Zeit sehr genossen hat! Seitdem finde ich diese Option, neben einer meiner Lieblings-Wohn-Vorstellung, dem Baumhaus, sehr interessant und anscheinend auch sehr gut durchführbar!
    In Gran Canaria gibt es sogar Hotels, die in Höhlen gebaut sind!

    Gefällt mir

    1. Auf den kanarischen Inseln waren früher die Guanchen, die Ureinwohner beheimatet. Diese wohnten auch in Höhlen oder nutzten diese als Vorratskammer….viele Mythen und Geschichten habe ich von denen in der Zeit auf Gomera gelesen….ich liebe auch das „Venus“symbol – die Tara…obwohl es genauso Androgynes beinhaltet. Die Figur ziert mein Esstisch und er sie es fühlt sich gut an:-) Welcome Kanaren

      Gefällt 1 Person

      1. die Tara ist *nebenher bemerk*t eine andere Tara als die von den Buddhisten 🙂 aber auch diese liebe ich sehr und sie ziert mein zu Hause…..von Jedem gibt es was zu lernen 🙂

        Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s