Allgemein, aphrodites children, pflanzen, sinn, sinne, sinnlichkeit

Imbolc-Lichtmess * im Jahreskreis 2018

mountain-1615555_1920Fortan finden wir die kleinen Zeichen der Natur, die auf mehr Licht hinweisen.

Es wird schon etwas heller, es könnte auch noch weißer werden – a la Schnee oder wie heute früh der gefrorene glitzernde Reif, der sich über die Vollmond-Nacht gebildet hat.

snow-839665_1920.jpg

Die Schneeglöckchen, die erblühen…sie sind nicht nur weiß, sondern auch lila ( die ich heute gesehen habe)

Die Christrose, die erblüht…

fruehlingsknotenblume-2178002_1920

Heutige Sonnenstrahlen, die mit Kälte vermischt sind….heute Nachmittag eine Lichtaura in der Luft, die soooo wunderschön aussah.

Da regt sich schon was in der Pflanzenwelt…im Wurzel-„Betrieb“ und im „Treiben“ der Natur….ganz behutsam und langsam steigt das zunehmende Licht empor. Auch der Saft der Bäume steigt schon auf.

Das Leben von Mutter Erde beginnt in ihrem Bauch ( Imbolc )…sie ist schwanger…und die Fruchtbarkeit ist in den letzten Schwangerschaftswochen, noch spielt sich viel im Inneren ab, auch wenn das “ Kind“ schon innerlich strampelt, Gefühle hat, Spürbares erfährt und Licht aussendet.

Auch hat die derzeitige Jahreszeitspanne einen beginnenden Reinigungscharakter.

Zu-fällig hörte ich heute auf der Fahrt das Hörbuch von Wolf Dieter Storl über den Bären und seinen Lebenszyklus. Der Bär verfällt genauso wenig wie wir Menschen in eine absolute „Winterstarre“, sondern verweilt zurückgezogen im Moos,… wo er sich ein „Nest“ baut. Die 1.Taten in einem beginnenden Jahr sind Reinigungszeremonien mit den Neun Kräutern, die alles enthalten, was den Organismus auf Kraft, Power, Entschlackung und Fruchtbarkeit vorbereitet. Einfache Kräuterlis a la Brennnessel, Vogelmiere, Löwenzahn, Gundermann, Gänseblümchen, Beifuß, Wegerich, Schachtelhalm und Giersch. Ja, da können wir jetzt schon fündig werden. Der Bär macht es eben genauso und schon früher orientierten sich die Menschen an den Weisheiten der kraftvollen Tiere wie dem Bär. Storl spricht immer wieder gerne von der Natur-Weisheit, die uns Menschen und den Tieren genau das gibt, was wir brauchen ( je nach Jahreszeit ). 

Auch wir stehen im Angesicht der zunehmenden Bärenkraft.

Da kann auch Basisches integriert werden – ja, mit Kräutern und gesunder Ernährung, Trinkeinheiten a la Tee, Fußbädern, usw. ( siehe auch Beitrag Basisch + reinigend 2018 )

Und Sauna***ist wooow.

Im Hier und Jetzt keimt was Zartes auf….und dieses zarte Lebendige, was voller Lebenskraft und Lust besteht, braucht noch viel Wärme und Geborgenheit.

Also heißt es…noch müssen die Kaminöfen fackeln bzw. die Heizung aufgedreht sein. Noch brauchen wir Wärme, weil auch mit dem beginnenden Funken Fruchtbarkeit noch was Winterliches in der Luft liegt.

Das Symbol von Lichtmess sind Kerzen und das Element Feuer in seiner Bandbreite.

Und dann streifen die Schafherden hier wieder über die Wiesen….und die ersten Vögel kehren heim.ireland-1985088_1920.jpg

Auch unsere Lebenssäfte wollen bewusst geweckt werden….in Symbolen, einer bewussten Andacht. In 6 Wochen kommt der nächste Schritt ( die Frühlings-Tages- und Nachtgleiche-Ostera)….erst dann ist der Bann des Winters durchbrochen.

Die 1. Frühlingsgefühle passen in den Narr Charakter a la Karneval. Die Jecken, die Bunten sind on tour und auch in diesem Fest liegt die zunehmende Verabschiedung des Winters. In all diesem Treiben werden die winterlichen Energien vertrieben. Auch die christliche Fastenzeit steht in einem engen Zusammenhang des ursprünglichen Gedankes an Reinigung und den Winter aus den Knochen pusten.

Auch das Valentinsfest passt schon zu den Frühlingsgefühlen. Frische Gefühle erwecken, neue Gefühle säen in Freundschaften, Partnerschaften und Verbindungen. Liebe bekommt dadurch jedes Jahr auch eine neue Dimension. Das kann immer wieder eine jährliche Wachstumsaufgabe sein. Auch die Selbstliebe wächst.

daisy-712892_1920.jpg

Neben Reinigung gilt ein praktischer Augenmerk auf Sortierung – innerlich und äusserlich. Pläne wollen geschmiedet werden…im wahrsten Sinne des Wortes.

Haus und Hof räuchern – gehört auch dazu.  Zu hiesiger Zeit paßt wunderbar weißer Salbei * Indianersalbei. Es reinigt die Atmosphäre auf eine frische belebende Art. Neues kann mit weißem Salbei kommen. Ebenso sweetgrass  oder auch Mariengras genannt mögen die lichtvollen Energien, um zu erscheinen und zu wirken.

Somit bleibt alter gestorbener Ballast hinter uns.

Für mich persönlich heißt der Februar auch, die 1. Vorbereitungen für den Garten  zu treffen. Im Februar schaue ich 1.malig in die Saatgutkataloge von Rühlemanns und Co – nach meinem persönlichen “ Winterschlaf“ – und erstelle eine Liste, was ich mir Neues für 2018 in meinem Garten wünsche. Ende Februar beginne ich mit der ersten Aussaat a la Tomaten im Haus. Und so spüre ich auch die Kraft, wieder aktiv werden zu wollen.

Alles ganz langsam, behutsam und sicher.

Noch dürfen wir ruhen und genauso kleine Schritte der neuen Saat für 2018 wahrnehmen.

Was möchten wir 2018 säen, was soll in vollster Blüte erscheinen und was will des Weiteren geerntet werden?

wings-3083548_1920

 

dove-2901815_1920

Ich liebe die Bildkraft.

Und ich liebe es auch dem kollektivem Bewusstsein Kraft zu schenken.

PS: Und es ist eine Zeit, wo die Reserven der Natur ausgehen…so freuen sich die Vögel über geschenkte Nahrung.

Und auch die 1. Saatgut-Tauschbörsen 2018 finden statt. Demnächst in Köln, Bonn, usw.

Die Göttin von Imbolc ist typischerweise die Brigid, bei den Kelten beheimatet.

Sie hat auch eine Verankerung in der englischen Sprache, d.h. heißt das Wort -bright- leitet sich von ihr ab und bedeutet soviel wie hell, strahlend.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s