Allgemein, aphrodites children, kräuter, pflanzen, sinn, sinne, sinnlichkeit

Jasmin

flower-2069140_1920.jpg♥ Heute möchte ich einer Namenspatin die Ehre erweisen.

Die echte Jasmin***

Sie kommt aus der Familie der Ölbaumgewächse.

Jasminum ist eine Gattung der Familie, dazu gehören die arabische und indische Jasmin, die Rosa Jasmin und viele andere Sorten, die zum Teil durch ihren betörenden Duft charakteristisch sind.

Die echte bzw. gewöhnliche Jasmin (Jasmin officinalis) ist ein Kletterstrauch und mittlerweile auch in einigen südeuropäischen Gebieten(Frankreich,..) beheimatet bzw. kultiviert. Sie ist frostempfindlich und bevorzugt sonnig warme Klimazonen. So ist sie v.a. im asiatischen Raum in aller Natürlichkeit vorhanden, aber auch im Iran, Kaukasus, usw. 

Und sie duftet ebenso mit ihrer betörenden Art+Weise.

Die Namensgebung kommt aus dem Persischen – yasmin. Namen wie Veilchenrebe konnten sich im Laufe der Geschichte nicht durchsetzen.

Moonlight on the Grove – Mondlicht im Hain ist eine poetische Namensgebung, die auch in Indien genutzt wird. Ebenso -Königin der Nacht – ist in Indien ein geläufiger Begriff. 

Sie wird auch möglichst nachts geerntet bzw. vor dem Sonnenaufgang.

So war die Pflanze schon im alten Kamasutra ein Hilfsmittel- in Form von Ölen für die Massage.

In Indien gab es überall in den Städten Verkäufer, die Jasminblüten als Ketten verkauften. Dort hab ich mir öfters eine Kette als 1tägiges Schmuckstück zugelegt.

In Indien gibt es das Jasmin Attar. Eine hochgeschätzte Duftkomposition, die die Spiritualität weckt und das Bewußtsein fördert. Die Grundlage ist eine Extraktion auf Basis von Sandelholz, welches zu einem der verführerischsten Parfüms weltweit betrachtet wird.

Weitere Möglichkeiten den Duftstoff zu extrahieren:

Das ätherische Öl wird in einer Hexanlösungsmittel gewonnen. Dies nennt sich dann Absolue. Aus 1000kg Blüten erhalt man 1kg ätherisches Öl.

Dabei bitte auf die Natürlichkeit des ätherischen Öls achten. Es gibt Fälschungen auf dem Markt, die sogar gesundheitsschädlich sein sollen.

Seit dem 16.Jahrhundert ist Jasmin im europäischen Raum bekannt und wird seit dem in der Parfümbranche eingesetzt.

In der Enfleurage werden Jasminblüten in Fett oder Öl als Pomade extrahiert. Jasminwachs ist auf dem Markt auch erhältlich.

Zweige der Pflanze werden im Pfeifentabak verwendet.

Jasminwasser ist ganz einfach herzustellen. Jasminblüten in frisches kühles Wasser geben und einige Stunden einweichen.

Bekannt ist der grüne Jasmintee aus China. Auch einfach getrocknete Blüten mit heißem Wasser aufbrühen, ergibt eine liebliche Komponente.

Lebensfreude, Sinnlichkeit und Selbstvertrauen – das ist die Jasmin. Sich fallen lassen und hingeben, verführen und verführen lassen, die Phantasie beflügeln und träumen. Im zwischenmenschlichen Bereich erzeugt Jasmin ein harmonisches Miteinander. Das Wesen der Pflanze wirkt sehr tief.

Jasmin erhebt die Stimmung, lässt frei von Ängsten, natürliche Gegebenheiten wie das eigene Charisma und der Ausdruck werden gefördert.

Medizinisch ist sie hautpflegend, krampflösend, potenzsteigernd, antiseptisch einsetzbar. Auch in der Frauenheilkunde bekommt sie eine Bedeutung. Auch bei Fußpilz kommt Jasmin zum Einsatz.

Rundum ist sie einer der aphrodisierendsten und erotischsten Pflanzen dieser Welt.

Neurotransmitter im Gehirn z.B. Endorphine oder Enkephaline sorgen dafür, daß Jasmin ein ganzheitliches und rundes Bild aus gesundheitsförderlichen Eigenschaften besitzt.

Jasmin ist Sinnlichkeit par  excellence.

Jasminöl kostet à 1kg ca. 3000Euro.

Jasmin wird auch Göttern und Göttinnen zugeordnet z.B. Vishnu in Indien oder Diana, der römischen Göttin.

Räuchern mit Jasminblüten duftet wunderbar und kann v.a.  mit anderem Räucherwerk wie Weihrauch und Mrryhe gut kombiniert werden.

Bei Ritualen kann Jasmin eingesetzt werden. Beim Tarot oder Kerzen mit Jasminöl einreiben.

ein kleines feines Rezept für kalte Wintertage:
1 Trpf. Jasmin
1 Trpf. Vetiver oder Sandelholz
1 Trpf. Orange
ins Badewasser geben und ebenso 1 l Milch dazugeben.

Da freuen sich Aphrodite und ihre Kinder!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

PS: Da gibts noch den falschen Jasmin, ein Gartenjasmin, der auch mittlerweile als Strauch in vielen Läden angeboten wird. Der hat mit der Botanik des -Jasmins- in Echtheit und Wesen nichts zu tun.

 

 

 

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s