Allgemein

Maiglöckchen

lily-of-the-valley-2322565_640

Wie der Zu-Fall es will, so war ich heute im Wald und entdeckte eine neue Liebespflanze. Das Maiglöckchen. Vorsicht! Es ist einer der giftigsten Pflanzen, die in unseren Wäldern wachsen. Nichtsdestotrotz hat es sich im Laufe der Geschichte als Liebespflanze bewährt. Und es trägt Inhaltsstoffe in sich, die das Herz und die Nerven stärken.

Maiglöckchen – erinnert mich persönlich an den Wonnemonat und die Frühlingsgefühle.

Ich habe zwei dieser Spargelgewächse mit nach Hause genommen und in einen Topf gepflanzt. Ich habe den Pflänzchen einen halbschattigen Platz eingeräumt. Es bleibt abzuwarten, ob sie sich hier wohl fühlen. Und freue mich natürlich auf den verströmenden Geruch der Blüten. Der Natur danke ich mit ein bisl Tabak.

Je nach Intensität seines Wirkstoffes ( von Pflanze zu Pflanze sehr unterschiedlich ) ist das Gewächs einfach zu giftig. Es wird wohl in der Pharmaindustrie bei Herzerkrankungen eingesetzt und schon in den letzten Jahrhunderten ranken sich Geschichten und Symboliken um das heilige Pflänzlein. Es gilt insbesondere als das Glücks- und Liebessymbol.

Es wird immer wieder als Verwechslungskonkurrentin mit dem essbaren Bärlauch angesehen. Wo ich mir unsicher bin, lasse ich die Finger davon. Und v.a. gilt, Pflanzen wollen in „ ihrer Sinnlichkeit “ – betrachtet – werden. Bevor ich etwas esse, nutze ich andere meiner Sinne z.B. das Riechen, denn der Bärlauch verströmt ein ganz anderes -essbares – knoblauchähnliches Aroma. Maiglöckchen in ihrer Blüte duften blumig und süß. Deswegen wird es v.a. in der Kosmetikbranche und in Parfümkreationen eingesetzt. Es gibt nur synthetisch hergestelltes Duftöl. Christian Dior war wohl in das Maiglöckchen verliebt und nutzte es gerne in seinen Creationen.

Räuchern mit Maiglöckchen ist erlaubt und findet auch in Mischungen seinen einzigartigen blumig – süssen „ herzhaften “Charakter wieder.

Es gab Forschungen, wo Spermien die Anziehungskraft in Maiglöckchen wiederfanden. Nun ja, das wurde natürlich auch wieder von anderen Forschern widerlegt. Vielleicht ist es einfach die Kombination aus wundersamen Pheromonen + Maiglöckchen, welche die Spermien in Jagdlaune bringen.

Im Christentum einer der klassischsten Marienpflanze. Es gilt der Reinheit der heiligen Maria.

on-wood-1897169_640Aphrodite sagt:

Wenn der Mai ins Lande zieht – in der Nacht der Freuden und der Wonne – vom 30.4. auf 1.Mai, da will das Maiglöckchen erklingen.

Lily of the valley ( engl. ) – in Frankreich ist es Brauch, am 1.Mai Maiglöckchen – Sträuße zu verschenken.

Da wo die alles durchdringende Liebe zu Hause ist – dem schenke Maiglöckchen.

Läuten kaum die Maienglocken,
leise durch den lauen Wind,
hebt ein Knabe froh erschrocken,
aus dem Grase sich geschwind.
Schüttelt in den Blütenflocken,
seine feinen blonden Locken,

Und nun wehen Lerchenlieder
und es schlägt die Nachtigall,
von den Bergen rauschend wieder
kommt der kühle Wasserfall.
Rings im Walde bunt Gefieder,
Frühling ist es wieder
und ein Jauchzen überall.

( J.Freiherr von Eichendorff )

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s